Shopware Testumgebung / Staging Plugin – Helpdesk

Herzlich Willkommen zu unserem Helpdesk für unser Shopware Plugin Testumgebung (1 Klick Einrichtung). In diesem Beitrag findest du Antworten und Lösungen zu häufigen Fragen & Problemen:

Ich habe die Staging eingerichtet, wie rufe ich diese nun auf?

Rufe einfach den Pfad „/staging“ bzw. dein gewähltes Verzeichnis auf. Die Url sollte wie folgt aussehen: „www.meinshop.de/staging“. Zum Backend der Staging Umgebung kommst du dann mit „/staging/backend“.

 

Lassen sich nachträglich Plugins in die Staging installieren?

Ja! Du kannst nach der Installation der Staging einfach das benötigte Plugin im Plugin-Manger des Live-Shops kaufen und einfach in der Staging herunterladen und installieren. Die Staging ist im Prinzip ein eigenständiger Shop.

 

Ist es möglich die Staging direkt in ein Live-Shop zu ändern?

Es ist nicht möglich seine Staging in einen Live-Shop umzuwandeln. Es ist aber selbstverständlich möglich deine Dateien, wie z.B. das Theme, in deinem Live-Shop zu kopieren. Damit hat man seine Änderungen funktionstüchtig in seinen Live-Shop importiert.

 

Ich besitze einen Shop mit sehr vielen Artikeln, ist das Spiegeln trotzdem möglich?

Ja! Auch bei einer einer großen Datenmenge funktioniert das Plugin, solange der Timeout (siehe: Nach vielen Minuten erscheint keine Erfolgsmeldung!) und genügend Speicherplatz (siehe: Was passiert wenn mein Webspace für eine Staging zu klein ist?) ausreicht. Das Spiegeln könnte bei einer sehr großen Datenmenge aber etwas länger dauern.

 

Ich möchte nun eine zweite Staging erstellen, wie mache ich das?

Dazu einfach in der Konfiguration im Live-Shop die alte Staging ausschliessen. Damit wird beim erneuten spiegeln Ihres Live-Shops die alte Staging nicht verändert. Schreib dazu im Textfeld „Order ausschließen“ die Ordnername. Trenne die Ordnernamen mit ein Komma. (Wichtig! Verwende keine Leerzeichen!) Es müsste so aussehen: staging1,staging2,staging3

 

Was passiert, wenn mein Webspace für eine Staging zu klein ist?

Die Staging ist eine komplette Spieglung des Live-Shops. Dies bedeutet, dass die Staging die gleiche Größe wie der Live-Shop besitzt.

Bitte informiere dich, ob du noch genügend Speicherplatz auf dem Webspace hast. Falls zu wenig Speicher bzw. kein Speicherplatz mehr zur Verfügung steht, besteht die Gefahr, dass dein Live-Shop nicht mehr zu 100% funktionsfähig ist.

 

Kann ich einzelne Subshops spiegeln?

Das Staging Plugin spiegelt immer den kompletten Shop, dies bedeutet, dass es nicht möglich ist, mehrere einzelne Subshops separat zu spiegeln.

 

Wenn ich auf „Staging Datenbank einrichten“ drücke, kommt der Fehler (error 01)!

Das liegt daran, dass beim Staging der Datenbank, eine weitere Datenbank benötigt ist. Erstelle manuell eine Datenbank und gebe die Daten in die Konfiguration des Plugins. Nun sollte es möglich sein, die Staging zu erstellen.

 

Nach vielen Minuten erscheint keine Erfolgsmeldung!

Keine Sorge, dieses Problem ist leicht zu beheben. Dazu gehst du in die php.ini und erhöhst den Timeout von PHP Scripts.

max_execution_time = 400

Setze vorläufig die execution time auf 400 Sekunden. Dadurch wird das Plugin nicht während des Kopiervorganges abgebrochen. Nach Wunsch kannst du diese Zeit beliebig bzw. nach Gebrauch ändern. Je nach Hoster, befindet sich diese Datei bzw. diese Konfiguration im Dashboard deines Servers oder im Rootverzeichnes deines Webspaces. Für weitere Informationen, wende dich bitte an deinen Hoster.

 

Beim Löschen der Staging erscheint eine Fehlermeldung!

Das Löschen der Staging erfolgt durch einen Knopfdruck. Vergewissere dich, dass du nicht im Backend der Staging befinden, sondern im Live-Shop. Es werden alle Konfigurationen im Live-Shop getätigt und nicht in der Staging.

 

Wie sorge ich dafür, dass die Staging nicht von Suchmaschinen erkannt wird?

Dazu einfach in der robots.txt folgende Regel einfügen:

User-agent: * Disallow: /staging/

Hier wird definiert, dass die Crawler keinen Zugriff auf das Verzeichnis haben.

Falls erwünscht kannst du auch nur den Googlebot von diesem Verzeichnis verbannen. Dazu schreibst du anstatt User-agent: *, User-Agent: Googlebot. Damit wird dieses Verzeichnis und Unterverzeichnisse nicht indexiert.

Falls du einen anderen Pfad für die Staging bestimmt hast, ersetze bitte /staging/ mit den ausgewählten Pfad.

 

Beim Aufruf der Staging steht eine Fehlermeldung… was tun?

Hier gibt es viele verschiedene Fehlermeldungen und Ursachen:

  • Ist die Rede von einem fehlenden Attribut, dann befindet sich ein Fehler in der Datenbank. Lösche einfach die Staging der Datenbank, und richte erneut eine Staging Datenbank ein. Falls das Problem dadurch nicht behoben worden ist, zögere bitte nicht und kontaktiere uns.
  • Wenn du die Staging aufrufst, aber mit einer Fehlermeldung mit den Inhalt „The service „db“ has a dependecy on a non-existent Parameter […]“ begrüßt wirst, dann liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit an deinem ausgewählten Passwort für die Datenbank. Gehe sicher, dass dein Datenbank Passwort kein bzw. keine Prozentzeichen (%) besitzt. Falls dies nicht zur Lösung beigetragen hat, melde dich ruhig bei uns.
  • Du rufst die Staging auf, aber erhälst eine Fehlermeldung mit dem Inhalt: „The provided X-CSRF-Token for path […] is invalid. […]“. Keine Panik! Dieses Problem tritt auf, wenn du deinen Live-Shop im gleichen Browser geöffnet hast. Arbeite mit deiner Staging in einem anderen Browser oder dem Inkognito Fenster – oder gehe in die config.php der Staging und füge folgendes hinzu: ‚csrfProtection‘ => [     ‚frontend‘ => false,     ‚backend‘ => false ], Damit solltest du in Zukunft keine Probleme mehr haben. -> Wichtig! Achte darauf, dass du die config.php nur in der Staging bearbeitest und nicht im Live-Shop. Wenn du das im Live-Shop tust, besteht eine Chance, dass der Shop nicht mehr voll funktionsfähig ist.

 

Ich kann nicht auf das Staging Backend zugreifen/Ich werde immer wieder zum Liveshop weitergeleitet!

Wenn dein Shop auf ein Apache Server läuft, befindet sich in deiner .htaccess Datei folgende Zeile RewriteBase /shopware/. Wenn das der Fall ist, platziere einfach ein # davor. Es müsste so aussehen: # RewriteBase /shopware/. So kommentierst du diese Zeile aus und wird nicht mehr von dein Server beachtet.

 

Trotz allen ausgefüllten Textfeldern wird (error 01) ausgeben

Es besteht immer die Möglichkeit, dass durch nicht geleerten Cache die Standardeingabe noch eingespeichert ist. Falls diese Fehlermeldung auftaucht, leere einfach den Cache und versuche es erneut.

 

Nachdem ich eine neue Staging angelegt habe kommt nur der Fehler 403 wenn ich diese aufrufe!

Das kann durchaus passieren, wenn dein Shop auf ein Nginx Server läuft und dein vorherige Staging mit ein Verzeichnisschutz versehen war. Wenn das der Fall war einfach dein Verzeichnisschutz deaktivieren und aktivieren. Nun sollte deine Staging wieder erreichbar sein!   Wenn ich die Staging anlegen möchte kommt der Fehler „Could not connect to database. Message from SQL Server: SQLSTATE[HY000] […] ‚max_user_connections'[…] „ Wenn dieser Fehler auftritt musst du zu deiner Staging-Datenbank einen neuen Datenbankbenutzer hinzufügen oder bei deinem aktuellen Datenbankbenutzer dir vom Hoster die „max_user_connections“ erhöhen lassen. Nun kann sich die Staging mit deiner Datenbank verbinden und mit den Kopieren beginnen.

 

Wenn ich meine Staging aufrufe wird nicht die Einkaufswelt angezeigt und die Kategorien zeigen eine Fehlermeldung an

Wenn bei dir dieser Fehler auftritt und dein Shop auf ein Apache Server läuft, solltest du in der .htaccess Datei in deinem Staging Verzeichnis die Zeile RewriteBase / mit RewriteBase /staging austauschen.

 

Falls du deine Frage bzw. dein Problem nicht gefunden hast, zögere nicht und kontaktiere uns, wir helfen dir gerne.

 

Ich habe einen Verbesserungsvorschlag, an wen wende ich mich?

Wenn du einen Vorschlag für eine Verbesserung hast, schicke uns doch eine Mail an: support@8mylez.com !